Aktuelle Meldungen

Wichtiges kurz und knapp

06.12.2016 
NAK-karitativ fokussiert bei Kinderfreizeiten stärker auf Bedürftigkeit

Die bisherige Förderpraxis für kirchliche Kinderfreizeiten wird ab 2017 deutlicher auf bedürftige Kinder und Betreuer ausgerichtet.

Nach Beobachtungen und Befragungen haben immer mehr Gruppen neben der Förderung von NAK-karitativ auch andere Finanzierungsquellen in Anspruch genommen (Bezirksbudgets etc.). Ferner wurden – abweichend von unserem Ansatz – häufig alle Teilnehmer der Freizeit pauschal begünstigt. Wegen dieses Umstandes ist NAK-karitativ wiederholt kritisiert worden.

Künftig wird NAK-karitativ nur noch Teilnehmer fördern, wo dies sozial angezeigt ist. Familien, die mehrere Kinder im schulpflichtigen Alter haben, können künftig einen Zuschuss zu den Kosten beantragen, wenn dies ihre finanzielle Familiensituation fühlbar entlastet.

 

Die genauen Regelungen zur neuen Praxis finden sich im Downloadbereich.