Katastrophen

Update: Soforthilfeprogramm Kleinstgewerbebetriebe abgeschlossen. Soziale Einrichtungen können sich weiterhin bei uns melden.

Projektberichte

+++Das Förderprogramm "Soforthilfen für Kleinstgewerbetriebe, Freiberufler und Selbstständige" ist abgeschlossen. Soziale Einrichtungen können sich weiterhin für das Wiederaufbauprogramm bei uns melden. Über weitere Programme halten wir Sie informiert.+++

 

NAK-karitativ unterstützt soziale Einrichtungen beim Wiederaufbau und fördert Kleinstgewerbebetriebe, freiberuflich und selbstständig Tätige mit Soforthilfezahlungen. 

Antragsberechtigt sind

  1. Unternehmen, Gewerbetreibende und freiberuflich und selbständig Tätige mit maximal zehn Mitarbeiter:innen, die durch die Unwetterkatastrophe vom 14./15. Juli 2021 einen unmittelbaren Schaden an ihren Betriebsstätten erlitten haben (Soforthilfeprogramm abgeschlossen am 31. August 2021).
  2. Alle sozialen Einrichtungen, die durch die Unwetterkatastrophe vom 14./15. Juli 2021 einen unmittelbaren Schaden an der Einrichtung erlitten haben.

Zweck

Die Soforthilfe dient sozialen Einrichtungen, Unternehmen, Gewerbetreibenden und freiberuflich und selbständig Tätigen zur Abmilderung von finanziellen Belastungen durch

  • Räumungs- und Reinigungsarbeiten,
  • provisorischen Wiederaufbau von Betriebs- und Geschäftseinrichtungen inkl. Warenbestand und Inventar und für andere notwendige Investitionen, um den Betrieb wieder zu starten und
  • sonstige Maßnahmen im Zusammenhang mit der Schadensabwehr.
  • Anträge können mittels der entsprechenden Formulare an info@nak-karitativ.de gestellt werden.

Achtung! Soziale Einrichtungen können auch Anträge für einen später anfallenden Wiederaufbaubedarf anmelden.

 

Antragstellung

Soforthilfen Gewerbe (Einreichungsfrist 31. August 2021): Antragsstellung derzeit nicht mehr möglich!  

  1. Formular Soforthilfe Kleinstgewerbebetriebe
  2. Richtlinien Soforthilfe Kleinstgewerbebetriebe

Wiederaufbauprogramm Soziale Einrichtungen (Antragstellung weiterhin möglich)

  1. Formular Wiederaufbau Soziale Einrichtungen
  2. Richtlinien Soziale Einrichtungen

Wir bitten darum, Anträge ausgefüllt und unterschrieben per Post an NAK-karitativ e.V. Kullrichstraße 1, 44141 Dortmund zu senden oder uns per E-Mail zukommen zu lassen an info@nak-karitativ.de.

 

Ihre Ansprechpartner:innen

Tatjana Augustin, Geschäftsführung: +49 231 57700-103 oder t.augustin@nak-karitativ.de

Nadine Beckmann, Kommunikation: +49 231 57700-106 oder n.beckmann@nak-karitativ.de

Ole Krafft, Projektkoordination: +49 231 57700-101 oder o.krafft@nak-karitativ.de

 

Anmerkung: Das Programm "Soforthilfen" zur Einzelfallförderung für Privathaushalte ist ebenfalls mit dem 31. August 2021 ausgelaufen. Anschließende Förderprogramme zum Projekt befinden sich derzeit in Planung. Zudem befinden wir uns in Gesprächen mit den städtischen Gemeinden betroffener Kommunen. Gerne können sich entsprechende Infopoints und Bürgerämter mit uns in Verbindung setzen.

Downloads

Spenden Sie jetzt für das Projekt "Hochwasser 2021"

  • 1
    Spende
  • 2
    Ihre Daten
  • 3
    Zahlart
  • 4
    Ihre SEPA-Daten
  • 5
    Überblick

Mit nur 1.000 EUR können Aufräumarbeiten oder der Transport von Möbeln bezahlt werden.

Mit nur 500 EUR können bereits einige bewegliche Gegenstände, wie Möbel oder Teppiche angeschafft werden.

Unterstützen Sie die Opfer des Hochwassers. Mit nur 100 EUR können bereits einige technische Kleingeräte für den Haushalt wiederbeschafft werden.

DZI-Siegel

Ihre Spende kommt an!

NAK-karitativ e.V. trägt seit 2005 das Spendensiegel des DZI (Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen). Dieses Gütezeichen bescheinigt den transparenten und verantwortungsvollen Umgang mit Spendenmitteln.

MEHR INFORMATIONEN ZU DIESEM PROJEKT

Die Aufräumaktionen sind nach dem Hochwasser noch immer in vollem Gang und der Unterstützungsbedarf ist enorm. Jeden Tag erreichen uns zahlreiche Anfragen von Menschen, die…
weiterlesen