• Feierliche Eröffnung des Chabota Trainingszentrum
  • Rede des Bezirksapostel Charles Ndandula zur Eröffungsfeier
  • Rede des Regierungsvertreters
  • Küche des Chabota Trainingszentrums
  • Blick auf das Trainingszentrum
  • Speisesaal

Bildung

Sambia: Chabota - Wir sind Glücklich!

Projektberichte

In Sambia wurde vor einer Woche das landwirtschaftliche Trainingszentrum Chabota eröffnet. Übersetzt heißt Chabota „Wir sind glücklich“. Nach einer intensiven Planungsphase gefolgt von einer 7-monatigen Bauphase sind wir von NAK-karitativ glücklich, dass das Trainingszentrum seinen Betrieb aufnehmen kann. In einer feierlichen Zeremonie mit hochrangigen Vertretern der sambischen Regierung, Bezirksapostel Ndandula der Neuapostolischen Kirche für Sambia, Malawi und Simbabwe sowie dem Geschäftsführer und der Projektkoordinatorin von NAK-karitativ, wurde die Schule in der vergangenen Woche eingeweiht.

Weltweit haben 264 Millionen Kinder und Jugendliche nicht die Chance zur Schule zu gehen oder diese abzuschließen (UNICEF). Sambias Bevölkerung besteht zu 45% aus Kindern und Jugendlichen unter 15 Jahren. Bei einer Einwohnerzahl von 17 Mio. Menschen sind das über 7,6 Mio. Kinder und Jugendliche, die einen Wunsch nach Bildung haben und eine Perspektive für ihr Leben brauchen. Für das Land ist dies ein riesen Unterfangen, aber auch eine Chance. Gemeinsam mit dem lokalen Partner New Apostolic Church Relief Organisation (NACRO) leistet NAK-karitativ einen Beitrag und bietet jährlich 20 bedürftigen Jugendlichen eine Unterkunft und landwirtschaftliche Ausbildung in dem neu eröffneten Chabota Skills Training Center. Zusätzlich können 10 weitere Jugendliche der Region das Trainingszentrum besuchen.

Es war ein langer Weg zum Erfolg: Die Planung für das landwirtschaftliche Trainingszentrum begann bereits in 2014, die Umsetzung erfolgte in 2017. Anforderungen der Regierung für Trainingszentren brachten einige Änderung in der Planung mit sich. Dies führte auch zu einer Erhöhung des Budgets um die Qualitätsstandards zu erfüllen. Ein Bauunternehmen wurde schlussendlich mit dem Bau des Schlafsaals, der Büroräume und des Klassenzimmers, sowie der Küche und des Speisesaals beauftragt. Zusätzlich wurden zwei 3-Zimmer Häuser für die Trainer errichtet. Die Bereitstellung der Wohnhäuser ermöglicht eine Kooperation mit der Regierung. Diese stellt die Lehrkräfte für das Trainingszentrum. So können die langfristigen laufenden Kosten gesenkt werden. Die Registrierung bei der lokalen „Handelskammer“, zuständig für alle praktischen Ausbildungen, ist abgeschlossen und das Zertifikat liegt vor. Somit sind die wichtigsten Meilensteine für den Beginn der landwirtschaftlichen Ausbildung erreicht. Die Henwood Chibombo Farm dient den Schülern als praktische Lehrgrundlage. Derzeit werden die Anforderungen des Ausbildungsplans mit dem Anbauplan der Farm abgeglichen und in Übereinstimmung gebracht. Die Schüler erlernen in der einjährigen Ausbildung theoretische und praktische Kenntnisse über Sicherheitsbestimmungen, Anbau von Gemüse und anderen Feldfrüchten sowie Bodenkunde, Schweinehaltung, Hühnerhaltung, Fischzucht, Bewässerungssysteme und den Umgang mit landwirtschaftlichen Maschinen. Ein zusätzliches Praktikum auf größeren landwirtschaftlichen Betrieben zum Ende der Ausbildung eröffnet den Jugendlichen die Chance, weitere Erfahrungen zu sammeln.

Derzeit werden gemeinsam mit den Heimen in Lusaka die Jugendlichen ausgewählt, die im März die Ausbildung im Chabota Training Center beginnen können.

Spenden Sie jetzt für das Projekt "Ausbildungszentrum Sambia"

  • 1
    Spende
  • 2
    Ihre Daten
  • 3
    Zahlart
  • 4
    Ihre SEPA-Daten
  • 5
    Überblick

Mit 1.000 Euro finanzieren Sie einem Jugendlichen ein Viertel Jahr der Ausbildung.

Mit 200,00 Euro helfen Sie einem Jugendlichen beim Startup in die Selbstständigkeit.

Mit 50,00 EUR ermöglichen Sie den Kauf von Lehrmaterial und Arbeitsgeräten für einen Jugendlichen.

MEHR INFORMATIONEN ZU DIESEM PROJEKT

Perspektive durch adäquate Ausbildung! Mit diesem Ziel errichtet NAK-karitativ ein landwirtschaftliches Ausbildungszentrum für benachteiligte Jugendliche auf der Henwood Chibombo Farm in Sambia. Die einjährige Ausbildung richtet sich besonders an ehemalige Straßenkinder. Durch die berufliche Qualifizierung werden diese auf ein selbstständiges Leben vorbereitet.
weiterlesen

Weitere News zu diesem Thema